Innovationspreis 2017 des Landkreises Göttingen

Neue Wege Neue Chancen gemeinnützige Gesellschaft mbH

Die im Jahre 2015 gegründete mildtätige Neue Wege Neue Chancen gGmbH leistet Eingliederungshilfen für Menschen, die ihren Alltagsverpflichtungen aus eigener Kraft vorübergehend nicht mehr nachkommen können.

Die Hilfen, die wir für derzeit rund 200 Personen erbringen, umfassen viele verschiedene Aspekte. Sie sollen nicht nur der Rückführung der Betreuten ins Arbeitsleben dienen, sondern ihnen insgesamt die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Insofern wirkt unsere Eingliederungshilfe präventiv, rehabilitativ und integrativ. Es ist nicht zu viel gesagt, wenn wir unseren Ansatz als „ganzheitlich“ bezeichnen. Wir unterstützen unsere KlientInnen mit unseren Projekten dabei, ihre vorhandenen Ressourcen zu nutzen und behinderungsbedingte oder soziale Nachteile bestmöglich auszugleichen. Ziel unserer Bemühungen ist es, die KlientInnen Schritt für Schritt an eine berufliche Tätigkeit heranzuführen, die ihnen persönliche Befriedigung und soziale Anerkennung verschafft. Ziel ist es aber auch, dass sie ihren Alltag besser bewältigen und ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen können. Mit einem breit gefächerten Angebot wollen wir den Menschen helfen, einen Platz im gesellschaftlichen Leben zu finden.

Diesem Anliegen dienen unsere Wohnprojekte, mit denen wir an vier Standorten (Göttingen, Einbeck, Hannoversch Münden, Osterode am Harz und Uslar) ein Kontingent von Wohnungen für Menschen bereitstellen. Das ist umso wichtiger, weil die Situation auf dem Wohnungsmarkt zum Teil überaus prekär ist. Gerade wirtschaftlich benachteiligte Menschen finden hier kaum noch bezahlbaren Wohnraum außerhalb sozialer Brennpunkte. Vor allem aber wollen wir mit unseren Wohnprojekten Möglichkeiten der sozialen Einbindung bieten und dadurch eine Gettoisierung der Betroffenen vermeiden helfen, indem wir unser Wohnangebot mit einem Betreuungs-, Freizeit- und Kontaktangebot verbinden. Somit findet hier seine Fortsetzung und Vertiefung, was Neue Wege Neue Chancen für alle seine KlientInnen anbietet: eine psychosoziale Beratung, die Angebote zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft mit der Unterstützung bei der Bewältigung alltäglicher Probleme verbindet.

Verknüpft sind damit die durch uns unterstützten Beschäftigungsprojekte. So haben wir unter dem Titel Neue Laster einen im Raum Göttingen einzigartigen Transportservice mit Hilfe von Cargobikes initiiert. Die Tätigkeit als Cargobike-Fahrer bietet den Betroffenen die Möglichkeit, den eigenen Alltag zu strukturieren und zugleich eine berufliche Perspektive zu gewinnen, ohne dass dafür spezielle Voraussetzungen erfüllt sein müssten. Die Dienstleistung ist aber nicht nur hinsichtlich unseres sozialen Anliegens, sondern auch im Hinblick auf den Umweltschutz dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet. Außerdem bietet es mittelfristig eine Perspektive auf wirtschaftliche Tragfähigkeit. Intention bei allen unter dem Namen Neue Werke zusammengefassten Beschäftigungsprojekten ist es, benachteiligten Menschen die Möglichkeit zu geben, anderen Menschen Unterstützung zu leisten, sodass beide Seiten gleichermaßen von unseren Projekten profitieren.

Da häufig wirtschaftliche Schwierigkeiten ein belastender Faktor der Menschen sind, die wir unterstützen, haben wir zudem unter dem Titel Schuldenstopper eine Schuldnerberatung initiiert. Sie leistet den Betroffenen dabei Unterstützung, einen Überblick über die jeweilige Schuldensituation zu bekommen, Pfändungen zu vermeiden und Schufa-Einträge zu beseitigen, mit den Gläubigern Stundungen oder Ratenzahlungen zu vereinbaren und falls notwendig, einen Antrag auf Privatinsolvenz mit Befreiung der Restschulden zu stellen.

Mit dem Mauerblümchen hat Neue Wege Neue Chancen in Kooperation mit der Göttinger Tafel e.V. schließlich eine Begegnungsstätte für die Generation 50+ eingerichtet, in der von Altersarmut Betroffene einen Ort für ihre gesellschaftliche Teilhabe, Freizeitgestaltung und Tagesstrukturierung finden. Das Mauerblümchen ist im Raum Göttingen in mehrfacher Hinsicht innovativ. Zum einen bietet es für die Generation 50+ einen barrierefreien Ort der Begegnung, an dem die gerade unter den von Altersarmut Betroffenen verbreiteten Berührungsängste abgebaut werden können. Zum andern besteht hier ein integratives Angebot, das von psychosozialer Betreuung über ein altersgerechtes Veranstaltungsprogramm bis zur finanziellen Beratung reicht. Durch die Verbindung einer offenen Begegnungsstätte mit einem vertrauensvollen Beratungsangebot können sich Hilfe und Selbsthilfe wechselseitig ergänzen.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Lars-Thade Ulrichs
Neue Wege Neue Chancen gGmbH / Göttinger Tafel e.V.
Weender Landstraße 3
37073 Göttingen
Tel: 0171 3382117
Fax: 0551 27074801
Web: http://nwnc.de/