Kappa optronics

INNOVATION: Kamerasystem KAmuK für autonome Flüge

Das innovative Kamerasystem zum autonomen Start, Flugführung und Landung (automated take-off and landing, ATOL) von Helikoptern und unbemannten Fluggeräten (UAVs) wurde im Rahmen des Luftforschungsprogramms 6.1 des BMWK entwickelt.

Es besteht aus 3 Kameraboxen mit je 2 hochauflösenden Kameras für Tag- und Nachtsicht (IR Sensorik) und ist mit neuster Radartechnologie fusioniert. Bei geringem Gewicht bietet es eine große Reichweite, umfassende Sichtfeldabdeckung in Flugrichtung und unter dem Fluggerät, sowie gute Sicht unter allen Bedingungen. 3D-Algorithmik berechnet den automatische ATOL-Flug.


UNTERNEHMENSPROFIL

Kappa wurde 1978 als Ausgründung aus der Uni Göttingen gegründet. Mit einem internationalen Team von xx Mitarbeiter*innen am Hauptstandort Göttingen, sowie in Madrid und den USA bieten wir unseren internationalen KundenKameras und Vision Systeme in den Bereichen Aviation, Defense und Vision Solutions / Automotive. Unser Anspruch sind Best-in-Class Lösungen, im Bereich von sicherheitskritischen Kamerasystemen für die Luftfahrt sind wir führend. Wir beliefern namhafte Kunden wie z.B. Airbus, Rheinmetall, die Bundeswehr, Aston Martin und KTM.


KONTAKT
Kappa optronics
Kleines Feld 6
37130 Gleichen

WEBSEITE


Image

STANDORTE

Göttingen:
Berliner Straße 6

Osterode am Harz:
Seesener Str. 7

KONTAKT

Göttingen:
T 0551 / 52 54 98-0
F 0551 / 52 564 98-0
Osterode:
T 05522 / 96 04 98-0
F 05522 / 96 064 98-0

NEWSLETTER

RECHTLICHES

SOCIAL MEDIA

Innovationspreis